top of page

Hundephobie überwinden 

Die transformierende Kraft der Hypnose

Du traust dich kaum aus dem Haus, geschweige denn in den Wald? Deine Angst einem Hund zu begegnen schränkt dich in deinem Leben extrem ein?


Kynophobie- dein stiller Begleiter

Herzrasen, nasse Hände, Schweissausbrüche und dein Blick sucht sofort nach der nächstbesten Möglichkeit, dieser unmöglichen Situation aus dem Weg zu gehen.


Kennst du das?


Rund 4 % der Bevölkerung leben mit einer Hundephobie - einer sogenannten Kynophobie. 

Diese Zahl wird aber wohl noch um einiges höher sein.


Für gewisse Menschen unvorstellbar, für andere quälenden Alltag.


Ängste bestimmen oft unser Leben. Doch muss das wirklich so sein?


Wie wäre es, wenn du dich deiner Angst stellen kannst? Nur in deinen Gedanken?

Wenn du dich in ein sicheres Umfeld begibst, während du dich Stück für Stück an die Arbeit machst, deine Hundephobie zu dämpfen oder im besten Fall zu besiegen.


Mach das Unmögliche möglich mit Hypnosetherapie

Auch wenn du dir momentan vielleicht noch nicht vorstellen kannst, dass du einmal einem Hund begegnen kannst, ohne die Strassenseite wechseln zu müssen. Oder geschweige denn ihn zu streicheln.


Viele Menschen haben genau das bereits vor dir geschafft. Sie haben sich mittels Hypnosetherapie gewagt, sich ihren grössten Ängsten zu stellen und haben sich auf eine Reise in ihr Unterbewusstsein begeben.


Eine Reise in dein Unterbewusstsein

In der Hypnosetherapie gilt es zuerst ein paar wichtige Voraussetzungen zu beachten. Damit eine Hypnosetherapie auch funktionieren kann, müssen drei Gegebenheiten erfüllt sein.


  1. Vertrauen

  2. Glauben

  3. Wille


Du musst den Willen haben, deine Angst zu besiegen, dich ihr zu stellen. Du musst es von dir aus wollen. Deine intrinsische Motivation ist von grösster Bedeutung.


Dann musst du auch daran glauben, dass du es schaffen und Hypnose etwas bei dir bewirken kann.


Und zu guter Letzt solltest du auf deinem Hypnosetherapeuten vertrauen. Auch wenn du die Person ziemlich sicher noch nicht kennst. Überzeuge dich von seiner Website. Wie wirken die Texte auf dich? Ist dir das Foto sympathisch?


Wenn diese drei Punkte vorhanden sind, steht deiner Reise nichts mehr im Wege.


Von der Hundephobie zum Hundeliebhaber

Ja, genau das ist möglich. Aber zuerst einmal begibst du dich mit Hilfe deines Hypnosetherapeuten in die hypnotische Trance.

Ein Zustand, der dem Schlaf sehr ähnlich ist. Du kannst die Person dir gegenüber jedoch jeder Zeit hören und sogar mit ihr sprechen.


Du bist jeder Zeit in der Lage, aus diesem entspannten Zustand aufzuwachen, wenn du dich nicht mehr wohl fühlst.


Wie sich dieser Zustand anfühlt?

Stell dir vor, wie du abends im Bett kurz vor dem Einschlafen bist. Du bist nicht mehr ganz wach, aber auch noch nicht komplett am Schlafen. Du bist irgendwo zwischendrin. Genau dieser Zustand ist eine hypnotische Trance. Eine vollkommene und angenehme Entspannung.


Auch wenn du das Gefühl hast, du hast noch nie Hypnose erlebt, zeigt dir dieses Beispiel gerade das Gegenteil auf. Wir alle erleben mindestens zweimal pro Tag eine hypnotische Trance. Immer dann, wenn wir abends kurz vor dem Einschlafen sind und morgens direkt nach dem Aufwachen. Auch dort bist du nicht gerade hellwach, sondern noch ganz schläfrig. Dieser Zustand ist der hypnotischen Trance gleichzustellen.



Zurück zur Hypnosetherapie. Sobald du dich in deiner hypnotischen Trance befindest, kann mit deinem Unterbewusstsein gearbeitet werden. Langsam und Schritt für Schritt näherst du dich deinen Ängsten. Unter Beizug von einer positiven Ressource wagst du dich immer mehr und mehr deine Ängste zu neutralisieren oder gar aufzulösen.


Du kannst diesen Zustand jederzeit verlassen. D.h. wenn du dich nicht wohlfühlst, kannst du das ganz einfach deinem Hypnosetherapeuten mitteilen und die Situation auflösen.


Du kannst lernen, Hunde nicht mehr als Bedrohung zu sehen, sondern sie als Teil deiner Umgebung zu akzeptieren und sogar Freude an ihrer Gesellschaft zu empfinden. Die Hypnosetherapie ermöglicht es dir, deine Lebensqualität zu verbessern und dich von einer einschränkenden Angst zu befreien, damit du ein freieres und erfüllteres Leben führen kannst.


Du möchtest gerne die Kraft der Hypnose selber ausprobieren oder hast Fragen dazu?

Dann melde dich gerne ganz unverbindlich bei mir und wir schauen gemeinsam, wie wir am besten auf dein Anliegen eingehen. Ob du dich mit einer bestimmten Phobie auseinandersetzen möchtest, deine Selbstheilungskräfte stärken willst oder einfach nur neugierig bist, was Hypnose für dich tun kann - ich stehe dir gerne zur Seite.




Mensch geht mit Hund im Wald spazieren



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page